Hells Cats BSC Blog - Baltic Sea Circle

Hells Cats
Direkt zum Seiteninhalt

Erwartungen an die Rally

Baltic Sea Circle
Herausgegeben von in Allgemein ·

Uns war bekannt, dass der BSC 2018 von Reportern des NDR begleitet wurde, um eine Dokumentation über die Rallye zu produzieren. Diese wurde nun endlich ausgestrahlt. Ein guter Zeitpunkt, sich mal mit den eigenen Erwartungen an die Rallye auseinanderzusetzen…

Bei unserem Besuch am Start des Baltic Sea Circle 2018 war es uns zwischen den „coolen Karren“ sofort aufgefallen, das hochmoderne Wohnmobil, in dem, wie sich später herausstellen sollte, 2 Reporter des NDR die Rallye begleiten sollten. Gespannt haben wir deswegen darauf gewartet, dass dieser Beitrag endlich gesendet wurde.

Irgendwann war es dann soweit: über die Social Media Kanäle wurde der Link zur Mediathek sofort verbreitet, und natürlich auch gleich angeguckt. Das Fazit, bei uns, aber auch bei allen anderen ehemaligen und zukünftigen Teilnehmern: „WTF???“.

Die 2 Herren in Ihrem hochmodernen Gefährt schienen den Gedanken einer solchen Veranstaltung grundsätzlich nicht verstanden zu haben, und auch nicht wirklich verstehen zu wollen. Das Ganze war an Oberflächlichkeit kaum zu überbieten, und eigentlich nur unerträglich und nervig, da permanent nur „rumgeheult“ wurde.

In Anbetracht dieses Beitrags fragt man sich natürlich schon: Wie sieht es in einem selbst aus? Was erwarte ich bzw. was erwarten wir selber von dieser Veranstaltung? Mit was müssen wir rechnen, auf was müssen wir uns einstellen?

Vorab: uns ist absolut klar, dass uns vermutlich nicht 2 Wochen lang, um es mal flapsig auszudrücken: „die Sonne aus dem Po scheinen wird“. Das Wetter wird nicht immer schön sein, man sitzt viel im Auto und muss ordentlich Kilometer „reißen“, es kann mal was kaputt gehen und abends kann man auch nicht einfach so mal eben in sein schönes, warmes Bettchen zu Hause kriechen. Das wird mitunter einfach anstrengend, stressig und schmutzig sein und sicherlich auch mal Streit geben. Auf den langen Fahrten wird auch garantiert mal Langeweile aufkommen.

Aber: Wir haben hier die Chance, und einfach mal aus unserer Komfortzone heraus zu begeben (was bekannterweise selten schadet), dabei innerhalb kurzer Zeit viele tolle Länder, Landschaften, Kulturen und Menschen kennenzulernen und Zeit mit anderen verrückten zu verbringen. Wir werden Nächte erleben, in denen es einfach nicht dunkel wird. Wir werden gemeinsam mit unseren jahrelangen, besten Freuden und hoffentlich einigen neuen gemeinsam um Mitternacht im Polarmeer baden. Wir werden mit Russland eines der am stärksten polarisierenden, aber auch faszinierendsten Länder der Welt hautnah und aus einer ungewöhnlichen Perspektive erleben. Und wir werden mit Sicherheit eine Menge Spaß haben, der einen den ganzen Stress vergessen lässt.

Wir sind uns sicher: am Ende werden, wie sooft im Leben, die positiven Erinnerungen für immer bleiben, und das negative schnell vergessen sein.

Ein schöner Spruch zu diesem Thema (den hätten sich die beiden Herren vielleicht auch mal hinter die Ohren schreiben sollen): Das Leben beginnt am Rande der Komfortzone.



Julia & Andreas Günther
Mergelweg 6 - 32689 Kalletal
Tel 05264-657467
Email hellscats-bsc@web.de
Zurück zum Seiteninhalt