Nun ist es offiziell… - Hells Cats BSC Blog - Baltic Sea Circle

Hells Cats
Direkt zum Seiteninhalt

Nun ist es offiziell…

Baltic Sea Circle
Herausgegeben von in Allgemein ·
Natürlich spricht man mit Freunden, Verwandten und Arbeitskollegen darüber, wenn man sich entschließt, bei einem solchen Projekt mitzumachen, teilt auch nähere Infos zu der Rallye und erzählt von dem Auto, das man kauft etc. (Infos dazu findet Ihr in den entsprechenden Bereichen der Website). Mit Ausnahme von Julias Vater (selbst Autofreak und für jeden Schabernack zu haben) war eigentlich die Reaktion immer: „Ach, jetzt spinnen sie wieder rum“ oder „Warum macht man sowas?“.
Auch unsere besten Freunde Netti & Sven fanden das Ganze zwar irgendwie spannend, konnten sich aber nicht so wirklich etwas darunter vorstellen und auch nicht glauben, dass wir das tatsächlich durchziehen. Als wir dann aber gefragt haben, ob sie nicht Lust hätten, mit uns gemeinsam nach Hamburg zu fahren, um sich den Start anzusehen, haben sie sofort zugesagt.

Im Juni, als wir dann vor Ort waren und zwischen den Autos umhergelaufen sind und die aufregte Atmosphäre in uns aufgenommen haben, hat uns natürlich sofort die Reiselust gepackt. Und erstaunlicherweise nicht nur uns: Zu viert standen wir an den Landungsbrücken, als die beiden sagten: „Wisst Ihr was? Wir kaufen uns auch ein Auto und dann fahren wir zu viert“. Noch auf dem Rückweg wurde dann mit der Recherche nach einem geeigneten Gefährt für die beiden begonnen.
Dieses Fahrzeug hat zwar bislang noch nicht Einzug gehalten, aber immerhin sind wir seit dieser Woche offiziell als Team „Hells Cats“ und „The Baltic Crab“ (der Gronebergsche Teamname basiert dabei auf einem Insider zwischen uns vieren, den die beiden vielleicht irgendwann selber mit Euch teilen wollen) angemeldet. Und das war so…

Die Recherche im Internet hatte ergeben, dass in den letzten Jahren immer ein begrenztes Kontingent an Startplätzen etwa 1 Monat vor der offiziellen Anmeldung an „Early Birds“ vergeben wird, und diese dann eine Wunschstartnummer erhalten. Da wir am liebsten direkt nacheinander losfahren würden, war das natürlich perfekt für uns. Dementsprechend haben wir auf der Lauer gelegen, wann eine Bekanntgabe der Early Bird Aktion erfolgt, schon mal Teamkonten angelegt und das Beste gehofft. Wie es unsere Art ist, saßen wir dann circa eine halbe Stunde vor Beginn der Aktion am Rechner und haben gewartet. Zweimal Anspannung pur, einmal im Hause Günther, einmal im Hause Groneberg. Nebenbei wurden dabei noch andere Dinge erledigt. Auf einmal kam ungefähr 20 Minuten vor dem angegebenen Zeitpunkt von Netti die Meldung „jetzt geht es!!!“ und dann eine Minute später „Wir sind drin“. Da brach bei uns natürlich Panik aus, es wurde wild hin und her geklickt und kurze Zeit später waren wir dann auch drin. Huch, das ging ja schnell. Kurz und schmerzlos. Dann noch einmal kurz geschwitzt, bis dann auch die Emailbestätigung da war (die sich NATÜRLICH erstmal in den Spamordner verirren musste, war ja klar), und dann wurde sich gefreut! Das mit den aufeinanderfolgenden Startnummern hat zwar so nicht geklappt, aber wozu gibt es WhatsApp und CB Funk, da findet man sich auf den ersten KM schnell wieder!!!

Die nächsten Schritte sind jetzt erst einmal der Aufbau der Social Media Kanäle und dieser Seite und natürlich das Setup des Charityprojektes. Danach geht es dann an die konkreten Reisevorbereitungen. Wenn Ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, wie es bei uns weitergeht, schaut gern wieder vorbei, wir freuen uns auf Euch.



Julia & Andreas Günther
Mergelweg 6 - 32689 Kalletal
Tel 05264-657467
Email hellscats-bsc@web.de
Zurück zum Seiteninhalt